todd adams

Februar 22, 2022

Todd Adams

Ehemaliger FBI Special Agent, strategischer Berater bei Cellebrite
BIO

Der rapide technologische Fortschritt stellt Strafverfolgungsbehörden vor eine schwierige Wahl, denn sie müssen ihre Ermittlungen modernisieren, da andernfalls die öffentliche Sicherheit gefährdet ist.

Technologische Innovationen werden entwickelt, um Positives zu bewirken. Allerdings sieht die Realität anders aus: So entdeckten Kriminelle bereits vor Langem, dass digitale Technologie der Schlüssel zu neuen Straftaten ist. Drogen- und Menschenhandel, organisierte Kriminalität und Terrorismus auf nationaler und internationaler Ebene nehmen immer größere Ausmaße an. Ein weiterer Bereich, den Kriminelle nutzen und in dem digitale Geräte eine wesentliche Rolle für kriminelle Handlungen spielen, sind Kryptowährungen – nicht zuletzt aufgrund ihrer hohen Komplexität und der Möglichkeit, die sie bieten, um illegale Gewinne zu verbergen. Tatsächlich werden bei derartigen Fällen so häufig digitale Geräte verwendet (laut einer aktuellen Studie waren Mobiltelefone im vergangenen Jahr in 96 % der Fälle die Hauptbeweisquelle), dass Technologie die Art und Weise, in der Kriminalität heutzutage stattfindet, maßgeblich verändert hat. Aber die Tatsache, dass die Gerätenutzung bei Straftaten rasant zunimmt, ist nur ein Teil des Problems.

Wenn Kriminalität auf Technologie trifft

All diese Einflüsse offenbaren einen interessanten Schnittpunkt. Die Kriminalität nimmt weiter zu, und mit ihr die Anzahl der Fälle, in denen Strafverfolgungsbehörden ermitteln. Aber auch die Komplexität der Fälle hat zugenommen. Gleichzeitig leiden Strafverfolgungsbehörden aufgrund von Budgetkürzungen und Personal, das den Ruhestand antritt, zunehmend unter Personalmangel. Hinzu kommt, dass Kriminelle technologisch immer versierter werden. Aufgrund des hohen Kompetenz- und Schulungsdefizits hinken Behörden der Entwicklung oftmals hinterher.

Die zunehmende öffentliche Aufmerksamkeit für die Arbeit von Kriminalbeamten hat den Beruf weiter erschwert. Viele Beamte haben das Gefühl, dass sie ihre Arbeit nicht ordnungsgemäß ausführen können, wenn jede Bewegung mit einer Bodycam aufgezeichnet wird. Fehltritte von einigen wenigen Polizeibediensteten werden in die breite Öffentlichkeit getragen, wodurch viele Bedienstete sich mittlerweile fragen, ob sie nach wie vor für den Schutz der Bevölkerung zuständig sein möchten. Um nicht Opfer der nächsten Empörungswelle auf Twitter zu werden, wird in einigen Gerichtsbarkeiten ein passiverer Ansatz verfolgt. Kriminelle nutzen das zu ihrem Vorteil. Andernorts scheiden Beamte aus dem Dienst aus, um in die Privatwirtschaft zu wechseln, wodurch die Behörden noch stärker zu kämpfen haben.

Zwangsentscheidungen gefährden die öffentliche Sicherheit

Der wachsende Druck zwingt Ermittlerteams, „Zwangsentscheidungen“ zu treffen und Falltriage zu betreiben, um den dringlichsten Fällen Vorrang einzuräumen. Dadurch wiederum wird die „öffentliche Sicherheitslücke“ immer größer, mit dem Ergebnis, dass der Schutz der Bürger immer schwieriger ist.

Die negativen Auswirkungen sind mittlerweile offenkundig:

  • Die Aufklärungsrate sinkt.
  • Die Kluft zwischen dem technischen Know-how der Behördenmitarbeiter und der Kriminellen wird immer größer.
  • Beamte sind mit einer wachsenden Arbeitslast konfrontiert, wodurch es zu Burnout und immer mehr Personalabgang kommt.
  • Unzureichende finanzielle Mittel erschweren die Aufstockung des Personals und der Tools, die zur Meisterung dieser wachsenden Herausforderungen nötig wären.

All diese Faktoren wirken sich wiederum negativ auf das Vertrauen der Bevölkerung in die Polizeibehörden aus. Und dieser Trend verschärft sich noch.

Damit die öffentliche Sicherheitslücke geschlossen und Vertrauen wiedererlangt werden kann, müssen sich Behörden weiterentwickeln und zeitgemäße Arbeit leisten. Hierbei handelt es sich um einen mehrstufigen Prozess, der sich auf zwei Pfeiler stützt und bei dem die Behördenleiter gefordert sind: Modernisierung des Ermittlungsablaufs und Transformation der Ermittlungskultur innerhalb ihrer Abteilungen, um es Ermittlern zu ermöglichen, technologisch versierten Kriminellen einen Schritt voraus zu sein. Mit zunehmendem technologischen Fortschritt müssen sich auch die Ermittlungsverfahren weiterentwickeln, um die öffentliche Sicherheit nicht zu gefährden.

Lassen Sie uns ein wenig näher auf die Notwendigkeit dieser Veränderung eingehen – und auf die Frage, welche Fähigkeiten heute unverzichtbar sind, damit Strafverfolgungsbehörden ihre Herausforderungen meistern können, und inwiefern die Zusammenarbeit mit dem richtigen Partner förderlich sein kann.

Warum werden Ermittlungen immer schwieriger?

Eine Reihe von Faktoren stellen Ermittler vor große Herausforderungen: Der Umfang und die Komplexität der Fälle, bedingt durch die rapide Verbreitung digitaler Technologien, sind Triebkräfte dieser Entwicklung. Kriminelle nutzen die aktuellste Technologie, um ausgeklügeltere Straftaten zu begehen, darunter Kriminalität an Kindern, Drogen- und Menschenhandel, Finanzverbrechen und Gewalttaten. Dabei nutzen sie technische Innovationen, beispielsweise Verschlüsselung, um ihre illegalen Handlungen zu verbergen.

Gleichzeitig nimmt die Fülle an digitalen Beweismitteln schlagartig zu. Fälle umfassen oft mehrere, mitunter Dutzende Geräte, und mit jedem Upgrade wächst die Datenmenge, die jedes Gerät enthalten kann, exponentiell. Ermittler sehen sich mit Datenbergen aus verschiedensten Quellen konfrontiert, unter anderem aus Telefonen und Wearables, Videos, dem Internet, Fotos, Apps, Cloud-Quellen und noch vielen weiteren Quellen.

Diese Daten auf Hinweise und Zusammenhänge zu überprüfen, gestaltet sich äußerst kompliziert, da selbst die einfachsten Kriminalfälle mehrere Verdächtige und Geräte umfassen können. Hinzu kommt, dass ein Fall mit anderen untersuchten Fällen in Verbindung stehen kann. Die richtigen Zusammenhänge herzustellen, ist für die Ausweitung von Ermittlungen essentiell. Auf diese Weise können unter Umständen noch größere kriminelle Netzwerke ausgehoben werden. Den meisten Behörden mangelt es jedoch an den nötigen Tools und an geschultem Personal.

Komplexere Verschlüsselungen zum Schutz der Nutzerdaten erschweren zusätzlich häufig den ersten Schritt der Ermittlungen, nämlich den Zugriff auf Daten. Zu guter Letzt wird auch die Verwaltung des eingehenden Datenstroms komplexer, da gewährleistet sein muss, dass die digitale Beweismittelkette gesichert ist und die Daten bei Gericht zulässig sind.

Ein potenzielles Minenfeld, das für Behördenleiter verheerend sein kann – denn wenn wesentliche Datenquellen verloren gehen oder nicht sachgemäß behandelt werden und digitale Beweismittel dadurch bei Gericht abgelehnt werden, kann ein Fall nicht abgeschlossen werden.

Um dem vorzubeugen, müssen Behörden neu bewerten, welche Kapazitäten zur Modernisierung ihrer Ermittlungsverfahren und zum Schutz der Beweismittelkette erforderlich sind, und auf Basis dessen in die nötigen Tools investieren.

Modernisierung des Workflows

Statt punktueller Lösungen zur Symptombehebung ist eine ganzheitliche Betrachtung des gesamten Workflows erforderlich, um Ermittlungen effizienter zu gestalten. Idealerweise sollte ein gesamtes, plattformgestütztes Verfahren geschaffen werden, mit dem Beweismittel von der Datenerfassung bis zum Gericht nachverfolgt werden können.

Eine Komplettlösung: Cellebrite hat eine innovative Architektur für die Modernisierung von Ermittlungsabläufen entwickelt. Das Fundament bildet unsere Digital-Intelligence-Plattform. Diese Plattform ist weit mehr als nur ein Datenerfassungstool: Sie bietet eine vollständige End-to-End-Lösung, die das gesamte Ermittlungsverfahren vereinfacht und ein koordiniertes Vorgehen aller Stakeholder einer Behörde ermöglicht.

Mit der bestehenden Infrastruktur kompatibel: Die Cellebrite-Plattform wurde als vollständig interoperable Plattform entwickelt und ermöglicht die Interaktion und Integration mit bestehenden Daten und Systemen, in die Behörden bereits investiert haben.

Flexible Implementierung: Ungeachtet der Größe einer Behörde – zukunftsgerichtete Behördenleiter denken stets an die langfristige Systemarchitektur. Damit diese Vision umgesetzt werden kann, ist die Plattform vor Ort, in der Cloud oder in einer Hybrid-Umgebung implementierbar. Ganz gleich, in welchem Stadium der digitalen Transformation sich die betreffende Behörde befindet – die Lösungen von Cellebrite sind darauf ausgerichtet, sich in die bestehende Umgebung und Strategie einer Organisation einzufügen, um deren speziellen Bedürfnissen gerecht zu werden.

Ein Kräftemultiplikator: Die Cellebrite-Plattform erleichtert die abteilungsübergreifende Zusammenarbeit. Dadurch wird sie zu einem Kräftemultiplikator, der bei geringerer Teamgröße deutlich bessere Ergebnisse ermöglicht.

Vollständig transparent: In einer Zeit, in der Behörden stark im öffentlichen Fokus stehen, können sich Behördenleiter darauf verlassen, dass alle Vorgänge innerhalb der Digital-Intelligence-Plattform auf ethische und sichere Weise und unter Wahrung der Privatsphäre der Bürger erfolgen.

Die wichtigsten Vorteile für das Ermittlungsteam

Labormitarbeiter: Die Cellebrite-Plattform ermöglicht dem Laborpersonal die unkomplizierte Erfassung und Überprüfung digitaler Beweismittel, ungeachtet ihrer Quelle oder ihres Formats, wodurch eine umfassende, schnelle Erfassung digitaler Beweismittel gegeben ist.

Ermittler: Ermittler und Mitglieder des Laborteams können Informationen auf sichere Weise speichern, weitergeben, schützen und verwalten. Dadurch können Ermittler und Analysten (mithilfe künstlicher Intelligenz) Daten analysieren und entdecken und in weiterer Folge Zusammenhänge zwischen Beweismitteln herstellen, die bislang vermutlich unerkannt geblieben wären.

Staatsanwälte: All jenen, die vor Gericht für den Fall zuständig sind, steht nun eine vertrauenswürdige Quelle für belastbare, relevante Beweismittel zur Verfügung, die durch eine prüfbare Beweismittelkette geschützt und gerichtstauglich sind und Richtern und Geschworenen das Verständnis komplexer Fälle erleichtern.

Umgestaltung der Ermittlungskultur

Der zweite Schritt des Modernisierungsverfahrens umfasst eine eingehende Betrachtung dessen, wie erfahrene Mitarbeiter zur Umgestaltung der Ermittlungskultur beitragen können, um heute und in der Zukunft gegen High-Tech-Straftaten vorzugehen.

  • Schulungen: Verbessern Sie die Kompetenzen Ihrer Mitarbeiter, um effizientere Ermittlungen zu gewährleisten. Cellebrite verfügt über zahlreiche Branchenexperten, die den Teams im Rahmen der ständigen Selbstverbesserung vor Ort und aus der Ferne Schulungen und Services bieten. Eine Atmosphäre, die Mitarbeiter dazu ermutigt, ihre Kompetenzen zu verbessern, ist ein wirkungsvoller Motivator und eine clevere Möglichkeit, kompetentere Mitarbeiter zu halten und zu gewinnen. Die Cellebrite-Zertifizierungen verschaffen den Mitarbeitern branchenweite Anerkennung und Glaubwürdigkeit, wodurch sie zu Sachverständigen mit „Cellebrite-Zertifizierung“ werden.
  • Fortschrittliche Services: Nutzen Sie maßgeschneiderte Lösungen und halten Sie Schritt mit den neuesten Technologien, damit Ihre Teams mit der Unterstützung des Cellebrite-Expertenteams effizienter werden.
  • Wertrealisierung: Sorgen Sie durch eine behördenweite Standardisierung und bewährten Erfolg für ein einwandfreies Branchenimage und mehr Mitarbeiterzufriedenheit. Denn wenn Ihre Mitarbeiter das Gefühl haben, dass Sie Investitionen in ihrem Sinne tätigen, bedeutet dies auch eine bessere Mitarbeiterbindung.

Die Wahl des richtigen Partners für Ihre Mission

Die Schließung der öffentlichen Sicherheitslücke durch Modernisierung von Ermittlungsablauf und -kultur setzt allerdings mehr voraus als die Implementierung einer geeigneten Technologieplattform und die Verbesserung der Mitarbeiterkompetenzen. Letztlich gilt es auch, den richtigen Partner für diese Mission zu finden.

Cellebrite analysiert Ihre Bedürfnisse – und gibt Ihnen Tools an die Hand, mit denen Sie stets mit technologischen Fortschritten und neuen Herausforderungen Schritt halten. Gerne stehen Ihnen unsere Experten zur Seite und bewerten die speziellen Bedürfnisse Ihrer Behörde, um Ihnen durchdachte Lösungen zur Verfügung zu stellen, die zur Sicherheit in Ihrer Gemeinde beitragen. Dabei legen wir großen Wert auf Ethik, Transparenz und den Schutz personenbezogener Daten.

Unser Renommee verdanken wir unserer Rolle als Innovationsführer. Doch unsere Lösungen für die legale Erfassung von Beweismitteln aus digitalen Geräten sind nicht alles: Wir sind das branchenweit einzige Unternehmen, das eine echte End-to-End-Lösung bietet, um den Ermittlungsablauf erheblich zu vereinfachen. Damit Sie das Beste aus unserer Plattform herausholen, stehen wir Ihnen mit Expertenkompetenz zur Seite und bieten Schulungen und Services erstklassiger Qualität.

Schließen Sie die Lücke

Gewinnen Sie das Vertrauen der Bevölkerung zurück, indem Sie den Ermittlungsablauf modernisieren und die Ermittlungskultur verändern, und schließen Sie so die öffentliche Sicherheitslücke. Aufgrund der Fülle an digitalen Quellen und Datenmengen und der zunehmend raffinierten kriminellen Vorgehensweise müssen Behörden sich dringend weiterentwickeln.

Mit der DI-Ermittlungsplattform von Cellebrite bieten wir Ihnen einen Kräftemultiplikator, der die Produktivität Ihrer Ermittlungsressourcen erheblich verbessert. Unsere Lösungen verkürzen die Zeit bis zur Beweisaufnahme um das bis zu 30-fache – und verbessern zugleich die betriebliche Effizienz um bis zu 40 %.

Erleichtern Sie Ihren Laborteams die Verwaltung digitaler Beweismittel mit einem umfassenden, legalen und einfachen Zugriff auf Daten. Vergeuden Sie keine Zeit mehr mit isolierten Datenmengen, die risiko- und fehleranfällig sind, und bieten Sie Ermittlern und Labormitarbeitern eine sichere Speicherung, integrierte Verwaltung sowie die Möglichkeit, Informationen auf einfache Weise weiterzugeben und Ermittlungen zu beschleunigen.

Automatisieren Sie die Auswertung nahezu aller Arten von digitalen Daten mithilfe innovativer, KI-basierter Analytik, um fehlende Zusammenhänge und Erkenntnisse aus aktuellen oder früheren Fällen zutage zu fördern und dadurch wertvolle Zeit und Humanressourcen einzusparen. Staatsanwälte wiederum können sich nun darauf verlassen, dass sie solide, belastbare Beweismittel erhalten, die ordnungsgemäß gehandhabt und gewonnen wurden und durch eine prüfbare Beweismittelkette geschützt sind.

Wir bei Cellebrite haben stets ein offenes Ohr für Ihre Bedürfnisse und geben unser Expertenwissen gerne als verlässlicher Partner für Ihre Mission weiter. Kontaktieren Sie Ihren lokalen Cellebrite-Vertreter, um mehr darüber zu erfahren, wie Cellebrite zur Modernisierung Ihres Ermittlungsablaufs beitragen kann, oder klicken Sie hier, um gleich loszulegen.

Über den Autor

Todd Adams bringt rund 25 Jahre Erfahrung im Polizeidienst bei Cellebrite ein. Als treibende Kraft unserer Zusammenarbeit mit Strafverfolgungs- und Regierungsbehörden gehört es zu seinen Aufgaben, die künftigen Bedürfnisse im Bereich der Polizeiarbeit zu ermitteln. Darüber hinaus ist er für die Entwicklung und Bereitstellung technischer Schulungen rund um die Cellebrite-Lösungen für Behörden weltweit zuständig.

Adams hat bereits erfolgreich Programme und professionelle Dienstleistungen in diversen Ländern beaufsichtigt und ist regelmäßig als Sprecher bei Branchenkonferenzen zu hören, beispielsweise bei der Techno Security, der Digital Forensics Conference und ähnlichen Foren.

Diesen Beitrag teilen