Benchmark-Bericht zu Digital Intelligence 2021 - Cellebrite
2021 Digital Intelligence Benchmark Report Cellebrite hero
Erkenntnisse

Benchmark-Bericht zu Digital Intelligence 2021

Im dritten Branchen-Benchmark-Jahresbericht werden aktuelle Trends erkundet, die neue Maßstäbe bei Strafverfolgung, Militär und Intelligence sowie den Behörden weltweit setzen. Die globale Pandemie hat die Welt gezwungen, sich noch schneller an ein neues digitales Zeitalter anzupassen. Selbiges galt für die Polizeiarbeit und die Ermittlungsteams.

Mit 2.000 Antworten von Strafverfolgungsbediensteten aus 117 verschiedenen Ländern wird im Bericht 2021 beleuchtet, wie Agenturen Strategien für die digitale Transformation umsetzen, um in einer von unzähligen digitalen Beweismitteln geprägten Zeit bestehen zu können.

Sie möchten erfahren, wie die digitale Transformation Ihrer Behörde im Vergleich abschneidet?

Laden Sie den vollständigen Bericht (auf Englisch) herunter, um mehr zu erfahren.

2021 benchmark survey report

Wichtigste Ergebnisse

Der Bericht förderte fünf wesentliche Aspekte zutage, die Strafverfolgungsbehörden im Weg stehen, wenn es darum geht, digitale Beweismittel im Rahmen ihres Ermittlungsablaufs zu bearbeiten:

  • Personalmangel

    Mangel an Prüfern, die die Verarbeitung digitaler Beweismittel unterstützen.
  • Kompetenzmangel

    Die meisten Behörden verfügen nicht über ausreichende IT-Erfahrung.
  • Tools und Technologien

    Die Mehrheit der Ermittler und Prüfer hat den Eindruck, dass wesentliche Beweismittel nicht erfasst werden.
  • Behördeninterne und -übergreifende Datensilos

    Datensilos zwischen Abteilungen und IT-Systemen verursachen längere Durchlaufzeiten.
  • Strategiemangel

    Mehr als die Hälfte der Behördenleiter geben an, über eine mangelhafte oder keine Transformationsstrategie zu verfügen und tendieren dazu, der digitalen Transformation Priorität einzuräumen.